Soziale Arbeit

Wenn jeder an sich denkt, ist dann an jeden gedacht?

Leider nicht. Viele Menschen haben nicht das Glück, gesund oder ohne Einschränkungen zu sein und laufen dadurch Gefahr durch das soziale Netz zu fallen.


Wir bei Schwabendruck haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen zu unterstützen, welche nicht das Glück haben, gesund oder ohne Einschränkungen zu leben und dadurch Gefahr laufen durch das soziale Netz zu fallen.
Durch unser Förderprogramm bieten wir diesen Menschen eine Perspektive, sichern ihnen ein Stück Zukunft und somit einen festen Platz in unserer Gesellschaft.

Bei uns ist Inklusion nicht nur ein modernes Wort, sondern Integration und Inklusion wird gelebt. Derzeit werden in unserem Unternehmen rund 60 Mitarbeiter, davon über 30 Menschen mit Behinderung, beschäftigt.

Ebenso leisten wir in der aktuellen Flüchtlingssituation unseren Beitrag zur Integration durch die Beschäftigung mehrerer Geflüchteten. Unserer Auffassung nach, wird nur durch erfolgreiche Integration, der Grundstein für ein friedliches Miteinander in der Zukunft gelegt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Behinderteneinrichtungen (z.B. Werkstätten) sind alle unsere Schwerbehinderten Mitarbeiter bei uns sozialversicherungspflichtig beschäftigt und bestreiten mit ihrer Arbeit ihr Einkommen. Wir betreiben unser Unternehmen ohne sozialen Träger, wie z.B. die Diakonie oder Caritas, ein Großteil der Finanzierung erfolgt aus selbst erwirtschafteten Gewinnen.

Nicht nur der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt. Auch Umweltschutz und verantwortungsvolles Handeln sind Grundsätze, die gelebt werden. So wird unser hoher Strombedarf (Textildruckwerkstatt) durch Sonnenenergie selbst erzeugt oder von ehrlichen Ökostromanbieter bezogen. Mit umweltgerechten Techniken (z.B. LED Beleuchtung, …) oder einfach auch mal den Schalter wieder ausschalten leben wir nicht nur schwäbische Tugenden.

Wir können was und suchen faire Geschäftspartner, die unser Handeln und Engagement wertschätzen.